Hans-Benno Kaulard ist Präsident

5
(2)

Traumhaftes Wetter, schönes Ambiente, ein erleichterter Präsident,der nun die Last seines Amtes auf neue Schultern legen konnte, ein neuer Präsident, der sich sichtlich auf sein neues Amt freut und eine ungewöhnlich große Zahl von Lions mit ihren Frauen und vielen kleinen „Lions“, von Herrn Carl bestens betreut, sorgten für einen außergewöhnlichen Präsidentenwechsel.

Mathias, dem das Amt ein wenig aufgedrängt worden war, entpuppte sich als großartiger Präsident, in allen Situationen unterstützt von seiner sehr engagierten Angelika, die – das darf ohne Übertreibung gesagt werden – nicht unerheblich zum Gelingen beigetragen hat. In seiner Abschieds – und Dankesrede ließ er noch einmal die Highlights Revue passieren, die gelungene Präsidentschaftsübernahme im Cafe Kern, die Ausflüge ins Suermondt-Museum, nach Val-Dieu, als besonderen Höhepunkt Stavelot und Francorchamps und die interessanten Vorträge aus unterschiedlichen Wissensbereichen.

Dass die Clubabende in einem angemessenen Ambiente stattfinden konnten, ist Angelika zu verdanken, die eine überwiegend kroatisch gefärbten Atmosphäre in eine eher unserem Geschmack entsprechende verwandelte. Sie war in diesem Präsidentenjahr die Frau an seiner Seite, hilfreich in allen Belangen. Eine besondere Freude war für den Präsidenten die Aufnahme zweier neuer Mitglieder, die sich durch zwei Dinge auszeichneten – durch das Geschlecht und durch die Bereitschaft, gleich Verantwortung zu übernehmen. Katja ist eine Frau, die 2. im Club und Niko nach einem Jahr Mitgliedschaft bereits Vizepräsident, eine ungewöhnliche Karriere.

Ein besonderer Dank galt den Mitgliedern des Vorstandes, ohne die – man denke nur an die Arbeit des Sekretärs – das Amt eines Präsidenten kaum zu bewältigen ist.

Nachdem Mathias die Nadel sichtlich erleichtert an`s Revers seines Nachfolgers gesteckt hatte, ergriff dieser das Wort. Benno, nun schon zum zweiten mal Präsident, hatte sich, im Gegensatz zu den meisten seiner Vorgänger, um das Amt beworben, um, wie er es formulierte, Altbewährtes zu hinterfragen und, wenn nötig, auch zu ändern. Herausgekommen ist ein sehr ambitioniertes Programm mit Vorträgen aus Technik, Architektur und Wissenschaft. Im Programm vertreten sind auch gemeinsame Unternehmungen mit den Rotariern. Da hat sich unser neuer Präsident allerhand einfallen lassen. Wir freuen uns darauf, sind sehr gespannt und hoffen, dass nicht wieder „Corona“ zu wesentlichen Änderungen führt.

Mit angeregten Gesprächen – die Kleinen waren durch Herrn Carl bestens betreut – endete eine gelungene Präsidentenübergabe.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag dir nicht gefällt!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

(42 Besuche)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.