Denkmalpflege

0
(0)

In Fortsetzung des letzten Clubabends, als es um die Struktur der deutschen Denkmalbehörden ging, präsentierte Sandra Stuppi-Bartsch den Lions aus Monschau am vergangenen Donnerstag ein Beispiel für die Umwandlung einer Denkmalruine in ein mehr als sehenswertes Wohnhaus innerhalb von drei Jahren.

Mit einem hohem persönlichem Aufwand und in völliger Übereinstimmung mit der Denkmalbehörde wurde das Gebäude in einen äußerlich schönen und innerlich mehr als wohnlichen Zustand umgewandelt. Darüber hinaus wurden die aktuellen Standards von Klimaschutz, Isolierung und Energieeinsparung ebenso erfüllt sowie ein angemessener Schallschutz realisiert.

In einem weiteren erworbenen Gebäude, der Villa Dr. Jouck, sollen die Erfahrungen jetzt erneut genutzt werden, um weiter am Erhalt der historischen Altstadt von Monschau zu arbeiten.

Frau Stuppi-Bartsch und Ehemann verabschiedeten sich in angemessener Kleidung

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag dir nicht gefällt!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

(18 Besuche)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert