Der Lionsclub Monschau hat einen neuen Präsidenten:Thomas Wiechmann löst Bernd Hamacher ab

Zahlreiche Lionsfreunde und ihre Partnerinnen hatten sich im Schützenheim in Simmerath eingefunden, um dem Präsidentenwechsel beizuwohnen 

Zum 2.Mal hatte Bernd Hamacher, einer der Gründungsväter des Clubs, das Amt des Präsidenten übernommen - eine Novität für den Club – und konnte es nach einer erfolgreichen Amtszeit nun zufrieden in die Hände eines der jüngsten Mitglieder des Clubs legen. Thomas Wiechmann, Syndikus – Anwalt bei einer internationalen Firma - hatte sich bereit erklärt, trotz beruflicher Belastungen - seine Arbeitstelle befindet sich in Köln – die Bürde dieses Amtes, welches mit erheblichen zeitlichen und organisatorischen Aufwendungen verbunden ist, zu übernehmen. Dieses Engagement ist von den Clubmitgliedern besonders gewürdigt worden.

Zuvor ließ der scheidende Präsident das vergangene Lionsjahr noch einmal Revue passieren, dessen Höhepunkt neben vielen interessanten Vorträgen die Fahrt nach Limburg war. Er dankte seiner Frau, die ihm nun schon zum 2. Mal den Rücken frei gehalten hatte, damit er als Präsident seinen Aufgaben gerecht werden konnte. Dank auch allen Mitgliedern, die ihn durch ihr Engagement bei seiner Amtsführung unterstützt haben. Dem neuen Päsidenten wünschte er eine glückliche Hand und steckte ihm als sichtbares Zeichen der neuen Funktion die Präsidentennadel ans Revers.

Großer Beifall für den neuen Präsidenten, der das Amt zu einem für die Lionsbewegung besonderen Zeitpunkt übernommen hat, feiern doch die Lions ihr 100-jähriges Bestehen. 1917 von Melvin Jones in Chicago gegründet, ist sie heute mit 1.380.000 Mitgliedern die mitgliederstärkste Service-Organisation weltweit mit einem geschätzten jährlichen Spendenaufkommen von 3 Milliarden Euro.

Er dankte dem scheidenden Präsidenten und auch den Funktionsträgern des Clubs für die geleistete Arbeit und stellte als Vizepräsidenten Derk Buchsteiner vor, der ihm im kommenden Jahr im Amt folgen wird.

von li nach re: Thomas Wiechmann, Bernd Hamacher, Derk Buchsteiner und Eika
von li nach re: Thomas Wiechmann, Bernd Hamacher, Derk Buchsteiner und Eika

Die Aushändigung des Programms an die Mitglieder erfolgte auf überraschende Weise. Wenn auch kein Löwe, so war es doch ein Wesen von ebenbürtiger Majestät, das das neue Programm an die Mitglieder verteilte. Eika aus dem Hellenthaler Gehege, einem Weißkopf- Seeadler, war es vorbehalten, das neue Programm sozusagen fliegend den Mitgliedern zu überbringen. Es enthält etliche Highlights, unter anderem das Lions-Benefizkonzert, das schon im September mit zwei bekannten Orchestern unserer Region statt findet.

In geselliger Runde bei lebhaften Gesprächen fand die gelungene Amtsübergabe ihren Ausklang.

Bild und Text Dr. Albert